F.A.Q. 3: Angebliche Flüge und Passagiere

HÄUFIG GESTELLTE FRAGE NR. 3:

F:
„Was ist mit den 4 Flügen — und den Passagieren aus diesen Flügen? Wo sind sie hin? Haben wir irgendwelche stichhaltigen Unterlagen, die ihre bloße Existenz bescheinigen?“

A: Bevor man sich solche Fragen stellt, muss man natürlich die zur Verfügung stehenden, relevanten offiziellen Daten nachprüfen. Profilierte Ermittler haben enthüllt (über Jahre hinweg durch Untersuchungen und Quervergleichen), dass sowohl für die Flüge als auch für die Passagiere die nötigen Daten fehlten, um die bloße Existenz der angeblichen Flüge und Passagiere zu begründen.



ANGEBLICHE FLÜGE

Bei den 4 vorgeblich entführten Flugzeugen gibt es, was ihre Echtheit anbelangt, gravierende Probleme: Eine lange Liste von Nachweisen (oder das bloße Fehlen von ihnen) offenbart widersprüchliche Daten der NTSB, BTS und FAA [dt. Nationale Behörde für Transportsicherheit, Behörde für Transportstatistik, Bundesluftfahrtbehörde]. Nach offiziellen Angaben der FAA wurden die zwei United Airlines Flüge bis Oktober 2005 nicht abgemeldet. Beide hätten nach Gesetz als ‚destroyed‘ [dt. zerstört] verzeichnet werden sollen. Kurz danach berichtigte die FAA dieses ‚Versehen‘ auf sonderbare Art: Anstatt von 'destroyed', wurde die Formulierung ‚cancelled‘. [dt. annulliert] verwendet. Diese Sachlage wurde bis zu diesem Tag von keiner dieser flugregelnden Behörden oder den Fluggesellschaften selbst hinterfragt.


ANGEBLICHE PASSAGIERE

Weil kein Nachweis zur bloßen Existenz der 4 ‚entführten‘ Flugzeuge brauchbar ist, sollte die Frage zu den Passagieren, die sich angeblich in den Flügen befanden, irrelevant sein. Nichtsdestotrotz wurde mit mehrfacher und wiederholter Personenfahndung versucht, die Familien aufzufinden und zu kontaktieren — ohne Erfolg. Somit lassen die maßgeblichen Indizien dieser langdauernden Ermittlungen darauf schließen, dass keiner dieser Leute jemals existiert hat. Zudem halten die hervorgebrachten Geschichten über die angeblichen Passagiere einer genauen Prüfung nicht stand. Was die Handyanrufe angeht, die sie angeblich zu ihren Geliebten tätigten, wurden mittlerweile alle als eine technische Unmöglichkeit festgestellt.



Relevante Artikel zu den fingierten Flugzeugen und Passagieren

Exchange of letters between Elias Davidsson and American Airlines
- http://www.aldeilis.net/english/index.php?option=com_content&task=view&id=2329&Itemid=107

Participants in the Cover-Up of 9/11: The Case of American and United Airlines
by Elias Davidsson
- http://www.aldeilis.net/english/index.php?option=com_content&task=view&id=92&Itemid=107

Evidence Against the Existence of AA11 and AA77
- http://www.serendipity.li/wot/aa_flts/aa_flts.htm

An Interview With Gerard Holmgren
- http://www.serendipity.li/wot/holmgren_interview.htm