Simulated Sceneries

Bitte geben Sie den Grafiken etwas Zeit zum Laden. (30 MB)

DIE „TV HUBSCHRAUBER“-AUFNAHMEN


„Die POSTKARTEN-AUFNAHME“
(„Hubschrauber7“)

Eine der Hauptideen der 9/11-Videoanimatoren war es, den Eindruck in der Öffentlichkeit zu erwecken, dass „Fernsehhubschrauber“ in den Manhattaner Luftraum geschickt wurden, um die „Action“ in eindrucksvoller Weise aufzunehmen. Zu diesem Zweck fälschten sie die hier gezeigten Aufnahmen. Luftaufnahmen waren entscheidend, um den Fernsehzuschauern den Eindruck von klaren, ungehinderten Bildern des Ereignisses zu geben. Hubschrauberkufen direkt vor die Kameralinse zu platzieren würde – so dachten sie – die Zuschauer überzeugen, dass diese sich tatsächlich Aufnahmen eines Fernsehhubschraubers anschauen würden…Und in der Tat haben es auch die meisten von uns gedacht. Doch nun ist es Zeit, diese lächerlichen Bilder bei ihrem eigentlichen Namen zu nennen:lächerliche Videoanimationen.

Im wahren Leben wäre niemand so dumm, eine Kamera derart an einen Hubschrauber anzubringen, dass die Sicht vom Landegestell blockiert werden würde (Hubschrauberkameras werden vorne in einem Gyroskopsystem angebracht, um das Hubschrauberrollen zu stabilisieren). Im wahren Leben würde keine existierende Linse sowohl Landegestell als auch die entfernte Szenerie im Fokus behalten. Im wahren Leben würde keine Kamera die entfernte Szenerie als Standbild behalten, während der Hubschrauber um seine Achse rotiert.

Die NBC-Hubschrauberkufen
(„Hubschrauber4“)

Nicht nur ABC („Hubschrauber7“) hat eine Aufnahme gezeigt, in der das Landegestell vor der Manhattaner Szenerie zu sehen war: Auch NBC („Hubschrauber4“) hatte eine ähnliche Aufnahme.



Die FOX-Hubschrauberkufen
(„Hubschrauber5“)

Nicht nur ABC und NBC („Hubschrauber7“ & „Hubschrauber8“) haben eine Aufnahme gezeigt, in der das Landegestell vor der Manhattaner Szenerie zu sehen war: Auch FOX TV („WNYW Hubschrauber5“) hatte eine ähnliche Aufnahme, die aus welchem Grund auch immer auf CNN ausgestrahlt wurde.



Beachten Sie: CNN hatte anscheinend an jenem Morgen kaum eine Kamera in New York im Einsatz und zeigte ständig Aufnahmen „freundlicherweise zur Verfügung gestellt von“ ihren Konkurrenten ABC und WNYW-FOX5…

Weitere Hubschrauberkufen (1)

Hier ist eine weitere Aufnahme, ausgestrahlt von NBC: Die „Hubschrauberkufe“ dümpelt immer noch, trotz der herangezoomten Sicht auf das WTC. Bitte beachten Sie die deutlich erkennbare Geisterlinie an der Westseite des WTC. Diese Linie, das Dümpeln und das dunkelgelb-grüne Farbschema dieser NBC-Übertragung sind schlicht absurd. Nur eine vernünftige Erklärung kann gegeben werden: Es handelt sich um eine fabrizierte/manipulierte/gefälschte/ betrügerische Fotografie.

Weitere Hubschrauberkufen (2)

Hier ist eine weitere Aufnahme, ausgestrahlt von CNN: Die „Hubschrauberkufe“ erscheint erneut vor der statischen Nordseite des World Trade Centers. Während dies geschieht, gibt es ein schnelles Herauszoomen (genauso wie in der „POSTKARTEN-AUFNAHME“). Dieses eigenartige Phänomen ereignet sich bei allen „3 TV-Hubschraubern“… Alles in allem waren dies bloß fabrizierte Bilder, hergestellt, um die Fernsehzuschauer zu täuschen.





ZEICHENTRICKFILM-SZENERIEN
Warum konnte der „Hubschrauber4-Kameramann“ von ABC nicht die vollständige Annäherung des „Flug175“ aufnehmen?

Weil es kein realer Kameramann in einem realen Hubschrauber war. Es waren alles ‚Trickfilmbilder‘.